Impactanlagen Flugzeugindustrie

Impact-Fallanlage in der Flugzeugindustrie »

Um neue Werkstoffe in der Flugzeugindustrie, wie Faserverbundkunststoffe/Alu, einführen zu können, ist deren Verhalten auf unvorhergesehene Impacts zu kennen. Zu diesem Zweck wurde eine bestehende Impactfallanlage eines europäischen Flugzeugbauers so aufgerüstet, dass mit einer mitfallenden Kraftmessdose der beim Impact auftretende Kraftverlauf und berührungslos der Weg- und Geschwindigkeitsverlauf hochfrequent mit 50 kHz abgetastet, gemessen und dokumentiert werden kann.

Dabei sind Aufschlagkalotte, Fallgewicht und Fallhöhe in gewissen Grenzen frei wählbar. Eine weitere Fallanlage wurde mit einem mitfallenden Beschleunigungssensor und ebenfalls berührungsloser Weg- und Geschwindigkeitsmessung neu ausgestattet. Alle Messdaten werden ebenfalls mit 50 kHz abgetastet. Bei beiden Fallanlagen wurde eine automatisierte Bedienung realisiert. Die Steuerung erfolgt mit einer entsprechenden Mess-Software, mit der die Daten aufgezeichnet, visualisiert und gespeichert werden können. Die Messungen erfolgen mit einer USB-Messbox.

Impactenergie, Energieabbau, Geschwindigkeitsverlauf und Eindringtiefe während des Impacts sowie beim Rücksprung können so ausgewertet werden.

Infos siehe Abb.

Kraft-Weg-Energie-Diagramm bei einem Impact.